Antragstellung POP TO GO


Bildung eines lokalen Bündnisses

Wir haben die wichtigsten Hinweise zum Download bereitgestellt. HIER


Erreichung der Zielgruppe

Näheres zur Erreichung der Zielgruppe findet sich im Pop To Go - Rahmenkonzept. HIER


Formate als inhaltlicher Rahmen

Die Pop To Go Formate bieten in der Summe einen künstlerisch-pädagogischen Rahmenplan. Anhand und im Rahmen der Formate können Projekte einzeln oder aufeinander aufbauend entwickelt und zur Förderung beantragt werden.

Eine inhaltliche Übersicht der Formate findet sich hier.


Außerunterrichtlichkeit

Wir haben die wichtigsten Hinweise zum Download bereitgestellt. HIER


Voraussetzungen für eine Förderung von Projekten in Kindertagesstätten, Kindergärten oder Horten

Wir haben die wichtigsten Hinweise zum Download bereitgestellt. HIER


Zusätzlichkeit der Projekte

Sämtliche Projekte, die zur Förderung eingereicht werden müssen zusätzlich sein und dürfen keine Regelangebote ersetzen.


Finanzierung

Wesentliches Kriterium der Kalkulation eines Projektes ist die Verhältnismäßigkeit zwischen den kalkulierten Ausgaben und den geplanten Inhalten des Projektes.

Die nachfolgenden Hinweise zur Finanzierung sowie die Musterkalkulation geben dafür einen praktikablen Rahmen vor.

Im Rahmen von POP TO GO werden Vollfinanzierungen gewährt. Eigen- oder Drittmittel sind daher nicht erforderlich. Die Bündnispartner müssen jedoch Eigenleistungen, die in der Kooperationsvereinbarung zu beschreiben sind, einbringen.

Die beantragte Gesamtförderung eines Antrages (Summe der Teilprojekte) muss mindestens 1.500,00 Euro betragen.


Formales Antragsverfahren

Die Antragstellung erfolgt in der Antragsdatenbank KUMASTA.

Wir haben die wichtigsten Hinweise zum Download bereitgestellt. HIER

Gefördert durch

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung